Unsere Schirmherrin

Elke Büdenbender, die Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, engagiert sich seit 2017 als Schirmherrin für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung. Dabei liegen ihr Mädchen- und Frauenförderung sowie politische Teilhabe junger Menschen besonders am Herzen.

Takeover Bellevue am 7.10.2021
© Bundespräsidialamt / Andrea Katheder

Politische Teilhabe für junge Menschen

Als Schirmherrin der DKJS setzt sich Elke Büdenbender im Rahmen verschiedener Projekte für die Anliegen junger Menschen ein. Gesellschaftliche Beteiligung und politische Partizipation sind ihr besonders wichtig. Mit dem Projekt Takeover Bellevue gaben sie und Frank-Walter Steinmeier 150 Jugendlichen am 7. Oktober 2021 eine Plattform für ihre Wünsche und Anliegen an die Politik. Für einen Tag konnten die Jugendlichen Amtssitz und Instagram-Kanal des Bundespräsidenten übernehmen und ihre eigenen Ideen und Vorschläge rundum Bildung und Partizipation vorstellen.

„Es ist wichtig, Mädchen zu stärken und sie vielleicht auch auf dem Weg zu unterstützen, andere Berufe zu ergreifen als es den Klischees entspricht. Ich glaube, das Selbstbewusstsein ist eine der wichtigsten Ressourcen, die wir unseren Kindern mitgeben können.“

Elke Büdenbender

Chancengleichheit

Mit ihrer Unterstützung für Schulprojekte, bei denen Mädchen wichtige Fähigkeiten für die Berufsorientierung lernen, engagiert sich die DKJS-Schirmherrin für Mädchenförderung und Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen in Bildung und Beruf.
Unter der Überschrift „Digitalisierung ist weiblich“ lud die Schirmherrin am internationalen Frauentag 2021 zur Diskussion über die Chancen der Digitalisierung im Hinblick auf die Gleichstellung ins Schloss Bellevue ein.

Meine Spende für mehr Teilhabe