Alle Kinder brauchen unsere Unterstützung

Seit 2018 ist Barbara Schöneberger Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Sie setzt sich zusammen mit der Stiftung für mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe in Sachen Bildung ein.

© dkjs / J. Farys

„Vor allem Kinder, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen, brauchen unsere Unterstützung“, erklärt Barbara Schöneberger. Sie engagiert sich deshalb als Botschafterin für die DKJS, deren Programme und Projekte ganz besonders benachteiligte Kinder und Jugendliche in den Fokus nehmen. „Jedes Kind kann irgendetwas gut. Statt darauf zu schauen, wo Kinder und Jugendliche Schwächen haben, findet die DKJS deren individuellen Stärken und baut diese aus. Das ist ein toller Ansatz, den ich gern unterstütze.“

„Ich möchte, dass die Stiftung ihre Arbeit weiterhin so gut machen und in Zukunft noch mehr Kinder und Jugendliche erreichen kann. Dafür braucht es natürlich Geld und ich freue mich, wenn ich helfen kann, Spenden für diese wichtige Mission zu sammeln“

Barbara Schöneberger

Projektbesuch in der Schule

Es wird getüftelt, gesägt und gebohrt. Sieben Mädchen des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums erarbeiten gemeinsam mit der Programmpatin Barbara Schöneberger erste Ideen für die Stadt der Zukunft. Diese sprudeln nur so heraus: Vertikale Gärten, mehr Artenvielfalt in Parks, Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel oder mehr regionale Produkte.

Die 14-jährige Esther möchte, dass die Städte besser gegen klimatische Extreme gerüstet sind. Ihre Mitschülerin Marlene wünscht sich weniger Müll in Parks und Gärten. Und Barbara Schöneberger schlägt vor, dass möglichst viele Häuser klimaneutral gebaut werden. Es entsteht ein erstes Modell, mit dem sie weiterarbeiten werden, um einige der Ideen zu konkretisieren.

Meine Spende für mehr Chancengerechtigkeit